Einladung zur Aktionskonferenz 20./21.9.2014

Einladung zur Aktionskonferenz zur Mobilisierung gegen den G7-Gipfel in Elmau 2015

Die Aktionskonferenz vom 5. Juli 2014 und das Arbeitsgruppentreffen vom 9. August laden für den 20. und 21. September 2014 zur nächsten internationalen Aktionskonferenz nach München ein. Ziel der Aktionskonferenz ist die Verabschiedung eines gemeinsamen Aufrufs, die Planung gemeinsamer Proteste und die Konstituierung eines Aktionsbündnisses gegen den G7-Gipfel in Elmau 2015. Wir betrachten die Mobilisierung gegen den G7-Gipfel als Teil vielfältiger Proteste gegen Ausbeutung, Kriege und Umweltzerstörung.

Am 4. und 5. Juni 2015 treffen sich im oberbayerischen Elmau die Staats- und Regierungschef*innen der sogenannten „G7“. Wenn die politischen Eliten Deutschlands, Frankreichs, Großbritanniens, Italiens, Japans, Kanadas und der Vereinigten Staaten zu einem solchen Gipfel zusammen kommen, so tun sie dies in dem Selbstverständnis, „die bedeutendsten Industrienationen der Welt“ zu repräsentieren. Entsprechend ist auch die Erwartung, dass ihre Übereinkünfte später Gültigkeit für den Rest der Welt bekommen sollen. Wer zu ihnen gehören darf und wer nicht, bestimmen sie selbst.
Ihre Macht lässt sich nicht nur daran messen, dass in den G7-Staaten noch etwa die Hälfte des weltweiten Bruttosozialprodukts erwirtschaftet wird, sondern auch an den Kapitalien, die sich dort befinden. 68 der 100 größten Konzerne der Welt haben ihren Sitz in einem der sieben Staaten. Diese sind Hauptakteure und -profiteure der sogenannten Globalisierung, jenes gigantischen wirtschaftlichen und sozialen Verdrängungskampfes, der nach dem Ende des „Kalten Krieges“ weltweit eingesetzt hat. In der Durchsetzung dieser Entwicklung vertrauen die G7-Staaten nicht nur auf ihre wirtschaftliche Stärke. Mit Ausnahme Japans sind die G7 deckungsgleich mit den wichtigsten NATO-Staaten. Sie geben jährlich über 900 Milliarden Dollar für Militär und Kriege aus, deutlich mehr als alle anderen 184 Staaten zusammen.

Die G7 stehen für Ausbeutung, für Kriege, für Umweltzerstörung, für Abschottung gegenüber Flüchtlingen. Unterstützt die Proteste gegen den G7-Gipfel in Elmau! Werdet aktiv!

Aktionskonferenz:

Bitte meldet euch unter stop.g7<at>gmx.de an, damit die Organisationsgruppe besser planen kann.

P.S. Wer einen privaten Übernachtungsplatz braucht, meldet sich bitte bei anmeldungkonferenz<at>gmx.de . Wegen des Oktoberfests ist mit vollen Zügen bei der Anfahrt zu rechnen.