STOP G7 – Bündnistreffen Bremen

Am 7. und 8. Juni 2015 findet auf Schloss Elmau bei Garmisch-Partenkirchen das nächste „G7-Treffen“ statt. Dort wollen die Staats- und Regierungschefs der sieben führenden Wirtschaftsnationen der Welt (Deutschland, USA, Kanada, Japan, Großbritannien, Frankreich und Italien) über ihre nächsten politischen Schritte beraten. Dabei geht es bei diesem „Gipfeltreffen“ nicht um Verbesserungen für die Lebenssituation der Mehrheit der Weltbevölkerung im globalen Kapitalismus, sondern vor allem um die Interessen einer kleinen Herrschaftselite, also um die Sicherung von Profiten und Macht. Die Politik der G7-Staaten bedeutet neoliberale Wirtschaftspolitik, Krieg und Militarisierung, Ausbeutung, Armut und Hunger, Umweltzerstörung und Abschottung gegenüber Flüchtenden.

Wir laden hiermit alle Interessierten in Bremen, die ebenfalls eine antikapitalistische oder zumindest eine kapitalismuskritische Politik vertreten, zu einem ersten Bündnistreffen STOP G7 am 19.01.2015 um 19.00 Uhr in das Paradox, Bernhardstr. 10-12 ein.

Wir wollen dort gemeinsam diskutieren, wie der Protest in Bremen aussehen und organisiert werden kann. Neben der Planung von möglichen Infoveranstaltungen, sollte dabei die Mobilisierung zu den Protestaktionen in Norddeutschland (Lübeck, 14.4.2015, Außenministertreffen G7 und Hamburg, 11.5.2015, Energieministertreffen G7) und zur zentralen Aktionswoche mit Großdemo in Garmisch-Partenkirchen vom 4. bis 8. Juni 2015 sein.